Copyright

Alle in diesem Bereich enthaltenen Inhalte sind kopierrechtlich geschützt!

OK, verstanden!

Motorsteuerung "Zeitlogik" für 2 Endschalter, Versorgungssp. 20-35VDC und 230V Netzspannung

geeignet für Anschluss von einem Motor
Bitte Sie sich bzw. melden sich an, um in den Warenkorb zu gelangen.
Name
  •  
Name
  •  
Name
  •  
passendes Zubehör direkt mitbestellen:
Motorsteuerung Gehäuse SG03
Motorsteuerung Gehäuse SG03
0,00 € *
passendes Zubehör direkt mitbestellen:
Motorsteuerung Gehäuse SG03
Motorsteuerung Gehäuse SG03
0,00 € *
Artikel-Nr.
Lagerbestand
Lieferzeit
Anzahl
Preis
Gesamtpreis
Kommission
147006001 1 Stck.

Sofort versandfertig

Weitere
Aktionen

Beschreibung

Anwendung

Die Steuereinheit Zeitlogik 2 Endschalter findet ihren Einsatz in dezentralen Systemen. Hierbei werden die Steuereinheiten in der Nähe der Motoren und Schalter
eingebaut. Integriert in Dosen werden sie in abgehängte Decken, Verdrahtungskanäle oder bauseitigen Aussparungen untergebracht. Die Steuerleitung wird geschleift,
d. h. von Steuereinheit zu Steuereinheit geführt und bauseits an diese angeschlossen. Die Steuereinheit dient zur Ansteuerung von Motoren mit einem zweiten Endschalter
in Tiefrichtung und einer Bemessungsspannung von max. 230V~. Die Steuerspannung wird über ein vorangestelltes Netzteil zugeführt.

Funktion

Die Bedienung erfolgt über eine Zentrale und/oder Taster. Der Begriff Zeitlogik steht für einen speziellen Ablauf innerhalb der Steuereinheiten zur Vornahme von Gruppen und/
oder Einzelbedienung innerhalb von Gruppen = hierarchische Strukturen mit Tastschaltern. Über den Zentraleingang werden, solange ein Signal ansteht, Motoren entsprechend
der Ausgangsspannung wahlweise in ihre beiden Richtungen gefahren.

Signale über Einzelschaltereingang werden im Bereich von bis zu 2 Sekunden ausgeführt solange sie anstehen. Bei einer Dauer von über 2 Sekunden werden sie gespeichert
(Selbsthaltung) und solange aktiv gehalten bis der Endschalter erreicht ist. Zum Stoppen Taster in Gegenrichtung betätigen. Die Lamellen des Behanges bleiben nach Laufzeitende
und nach einem Stoppbefehl offen. Beim erneuten Betätigen des Tasters während der Tieffahrt werden die Lamellen des Behanges nach dem Laufzeitende geschlossen.
Es wird beim Zentraleingang +24VDC auf die Richtungsklemmen Hoch, Tief und Zu, beim Einzelschaltereingang Klemme P auf die Richtungsklemmen Hoch, Tief und Zu
geschaltet. Bei gleichzeitig anstehenden Signalen von Zentrale und Taster ist der Zentralbefehl dem Tasterbefehl übergeordnet. Vorrang ist dem Einfahrbefehl eingeräumt,
falls beide Laufrichtungssignale der Zentrale oder des Einzelschalters gleichzeitig anstehen.

Bei Verwendung als Gruppensteuergerät wird +24V auf Klemme L geschaltet, am Zentraleingang wird die Schleifleitung von der Zentrale und am Motorausgang die zu schaltende
Gruppe angeklemmt.

Eigenschaften
Produktgruppe: Motorsteuerung
Stromversorgung: 24V DC
Anschluss für Motore: für 1 Motor
Bedienart: Einzel- oder Zentralbedienung
Passend für: alle Hersteller
Steckverbindung: Klemmleiste
Eigenschaften
Produktgruppe: Motorsteuerung
Stromversorgung: 24V DC
Anschluss für Motore: für 1 Motor
Bedienart: Einzel- oder Zentralbedienung
Passend für: alle Hersteller
Steckverbindung: Klemmleiste
147006001
1 Stck.

Sofort versandfertig

Bitte Sie sich bzw. sich an, um in den Warenkorb zu gelangen.
Weitere
Aktionen

Beschreibung

Anwendung

Die Steuereinheit Zeitlogik 2 Endschalter findet ihren Einsatz in dezentralen Systemen. Hierbei werden die Steuereinheiten in der Nähe der Motoren und Schalter
eingebaut. Integriert in Dosen werden sie in abgehängte Decken, Verdrahtungskanäle oder bauseitigen Aussparungen untergebracht. Die Steuerleitung wird geschleift,
d. h. von Steuereinheit zu Steuereinheit geführt und bauseits an diese angeschlossen. Die Steuereinheit dient zur Ansteuerung von Motoren mit einem zweiten Endschalter
in Tiefrichtung und einer Bemessungsspannung von max. 230V~. Die Steuerspannung wird über ein vorangestelltes Netzteil zugeführt.

Funktion

Die Bedienung erfolgt über eine Zentrale und/oder Taster. Der Begriff Zeitlogik steht für einen speziellen Ablauf innerhalb der Steuereinheiten zur Vornahme von Gruppen und/
oder Einzelbedienung innerhalb von Gruppen = hierarchische Strukturen mit Tastschaltern. Über den Zentraleingang werden, solange ein Signal ansteht, Motoren entsprechend
der Ausgangsspannung wahlweise in ihre beiden Richtungen gefahren.

Signale über Einzelschaltereingang werden im Bereich von bis zu 2 Sekunden ausgeführt solange sie anstehen. Bei einer Dauer von über 2 Sekunden werden sie gespeichert
(Selbsthaltung) und solange aktiv gehalten bis der Endschalter erreicht ist. Zum Stoppen Taster in Gegenrichtung betätigen. Die Lamellen des Behanges bleiben nach Laufzeitende
und nach einem Stoppbefehl offen. Beim erneuten Betätigen des Tasters während der Tieffahrt werden die Lamellen des Behanges nach dem Laufzeitende geschlossen.
Es wird beim Zentraleingang +24VDC auf die Richtungsklemmen Hoch, Tief und Zu, beim Einzelschaltereingang Klemme P auf die Richtungsklemmen Hoch, Tief und Zu
geschaltet. Bei gleichzeitig anstehenden Signalen von Zentrale und Taster ist der Zentralbefehl dem Tasterbefehl übergeordnet. Vorrang ist dem Einfahrbefehl eingeräumt,
falls beide Laufrichtungssignale der Zentrale oder des Einzelschalters gleichzeitig anstehen.

Bei Verwendung als Gruppensteuergerät wird +24V auf Klemme L geschaltet, am Zentraleingang wird die Schleifleitung von der Zentrale und am Motorausgang die zu schaltende
Gruppe angeklemmt.

Eigenschaften
Produktgruppe: Motorsteuerung
Stromversorgung: 24V DC
Anschluss für Motore: für 1 Motor
Bedienart: Einzel- oder Zentralbedienung
Passend für: alle Hersteller
Steckverbindung: Klemmleiste
Zuletzt angesehen