Copyright

Alle in diesem Bereich enthaltenen Inhalte sind kopierrechtlich geschützt!

OK, verstanden!

Motorsteuerung Warema Typ "MSE Kompakt 3 AP"

Motorsteuereinheit (MSE) zur Ansteuerung von drei 230 V Sonnenschutzantrieben
  • Direkte Ansteuerung von drei 230 V Sonnenschutzantrieben über eine Sonnenschutzzentrale und einen Taster vor Ort
  • Mehrere Motorsteuereinheiten können zu einer Gruppe zusammengefasst und von einem Taster gemeinsam bedient werden.
  • Betriebsart des Tasters zwischen Zeitlogik und Permanentlogik umschaltbar.
  • ZL: Zeitlogik bewirkt, dass die MSE nach einer Betätigungszeit des Tasters von ca. 2 Sekunden in Selbsthaltung geht. Eine kürzere Betätigung des Tasters erzeugt einen Wendeimpuls (bei Lamellenprodukten).
  • PL: Permanentlogik bewirkt, dass die MSE sofort bei Betätigung des Tasters in Selbsthaltung geht (für Stoffprodukte/Rollläden).
Bitte Sie sich bzw. melden sich an, um in den Warenkorb zu gelangen.
Name
  •  
Name
  •  
Name
  •  
passendes Zubehör direkt mitbestellen:
Motorsteuerung Warema Typ "MSE Kompakt 1 AP"
Motorsteuerung Warema Typ "MSE Kompakt 1 AP"
0,00 € *
passendes Zubehör direkt mitbestellen:
Motorsteuerung Warema Typ "MSE Kompakt 1 AP"
Motorsteuerung Warema Typ "MSE Kompakt 1 AP"
0,00 € *
Motorsteuerung Warema Typ "MSE Kompakt 3 AP"
  • Direkte Ansteuerung von drei 230 V Sonnenschutzantrieben über eine Sonnenschutzzentrale und einen Taster vor Ort
  • Mehrere Motorsteuereinheiten können zu einer Gruppe zusammengefasst und von einem Taster gemeinsam bedient werden.
  • Betriebsart des Tasters zwischen Zeitlogik und Permanentlogik umschaltbar.
  • ZL: Zeitlogik bewirkt, dass die MSE nach einer Betätigungszeit des Tasters von ca. 2 Sekunden in Selbsthaltung geht. Eine kürzere Betätigung des Tasters erzeugt einen Wendeimpuls (bei Lamellenprodukten).
  • PL: Permanentlogik bewirkt, dass die MSE sofort bei Betätigung des Tasters in Selbsthaltung geht (für Stoffprodukte/Rollläden).
Artikel-Nr.
Lagerbestand
Lieferzeit
Anzahl
Preis
Gesamtpreis
Kommission
147006201 - Stck.

Ware im Zulauf

Weitere
Aktionen

Beschreibung

Die Motorsteuereinheit (MSE) Kompakt 2/3/4/6 AP ist ein elektronisches Steuergerät zur potentialbehafteten Ansteuerung von bis zu 6 Sonnenschutzantrieben. Die Spannungsversorgung der MSE und
der Antriebe erfolgt mit 230 V AC. Die angeschlossenen Antriebe können mit einem geeigneten Bedienelement vor Ort bedient werden, eine Steuerung über eine Sonnenschutzzentrale ist ebenfalls möglich.
Die hierfür notwendige Steuerspannung von 24 V DC wird in den MSE selbst erzeugt. Mehrere MSE können zu einer Gruppe zusammengefasst und gemeinsam gesteuert werden.

Funktion

Durch das Umlegen eines Schalters auf der Baugruppe kann eines der beiden integrierten Steuerungsprogramme zum Laufzeitverhalten für jeweils 2 Motore gemeinsam aktiviert werden.
Das eingestellte Laufzeitverhalten bleibt immer paarweise, unabhängig von einer evtl. gebildeten Gruppe wirksam.

Programm 1: Örtliche Bedienung mit Zeitlogik:
Dieses Steuerungsverhalten bietet sich speziell für Lamellenprodukte wie Raffstoren oder Jalousien an: Der Sonnenschutz fährt nach Betätigung der Taste in die entsprechende Richtung.
Bleibt die Taste länger als 2,5 Sekunden betätigt, geht die Steuerung in Selbsthaltung. Die Taste kann danach losgelassen werden. Der Sonnenschutz fährt bis Ablauf der fest eingestellten
Laufzeit von 3 Minuten. Um die Selbsthaltung zu löschen und den Motor zu stoppen, muss die dem Fahrbefehl entgegengesetzte Taste kurz betätigt werden. Wenn sie die Lamellen nur
wenden möchten, können Sie eine der Tasten kurz antippen.

Programm 2: Örtliche Bedienung mit Permanentlogik:
Dieses Steuerungsverhalten bietet sich z.B. für Rollläden und Stoffprodukte an: Der Sonnenschutz fährt nach Betätigung des örtlichen Tasters in die entsprechende Richtung und geht
sofort in Selbsthaltung. Der Taster kann sofort losgelassen werden und der Sonnenschutz fährt bis zum Ablauf der fest eingestellten Laufzeit von 3 Minuten.
Um die Selbsthaltung zu löschen und den Motor zu stoppen, muss die dem Fahrbefehl entgegengesetzte Taste kurz betätigt werden.

Zentrale Bedienung:
Für die Dauer einer Zentralbedienung ist die örtliche Bedienung gesperrt, dabei wird ein eventuell anliegender Fahrbefehl gelöscht.

Gruppenbildung:
Gruppenbildung ist möglich durch Durchschleifen der Tasterleitungen auf mehrere Tastereingänge. Bei durchgeschleifter Gruppensteuerleitung ist auch eine
die Motorsteuereinheiten übergreifende Gruppenbildung möglich.

Eigenschaften
Produktgruppe: Steuerungen Warema
Ausführung: Steuerungen
Stromversorgung: 230V
Anschluss für Motore: für bis zu 3 Motoren
Bedienart: Kabelgebunden
Passend für: alle Hersteller, Warema
Schutzklasse: IP30
Betriebstemperatur: 0°C bis +50°C
Umgebungsbedingungen: trockene Wohnräume
Eigenschaften
Produktgruppe: Steuerungen Warema
Ausführung: Steuerungen
Stromversorgung: 230V
Anschluss für Motore: für bis zu 3 Motoren
Bedienart: Kabelgebunden
Passend für: alle Hersteller, Warema
Schutzklasse: IP30
Betriebstemperatur: 0°C bis +50°C
Umgebungsbedingungen: trockene Wohnräume
147006201
- Stck.

Ware im Zulauf

Bitte Sie sich bzw. sich an, um in den Warenkorb zu gelangen.
Weitere
Aktionen

Beschreibung

Die Motorsteuereinheit (MSE) Kompakt 2/3/4/6 AP ist ein elektronisches Steuergerät zur potentialbehafteten Ansteuerung von bis zu 6 Sonnenschutzantrieben. Die Spannungsversorgung der MSE und
der Antriebe erfolgt mit 230 V AC. Die angeschlossenen Antriebe können mit einem geeigneten Bedienelement vor Ort bedient werden, eine Steuerung über eine Sonnenschutzzentrale ist ebenfalls möglich.
Die hierfür notwendige Steuerspannung von 24 V DC wird in den MSE selbst erzeugt. Mehrere MSE können zu einer Gruppe zusammengefasst und gemeinsam gesteuert werden.

Funktion

Durch das Umlegen eines Schalters auf der Baugruppe kann eines der beiden integrierten Steuerungsprogramme zum Laufzeitverhalten für jeweils 2 Motore gemeinsam aktiviert werden.
Das eingestellte Laufzeitverhalten bleibt immer paarweise, unabhängig von einer evtl. gebildeten Gruppe wirksam.

Programm 1: Örtliche Bedienung mit Zeitlogik:
Dieses Steuerungsverhalten bietet sich speziell für Lamellenprodukte wie Raffstoren oder Jalousien an: Der Sonnenschutz fährt nach Betätigung der Taste in die entsprechende Richtung.
Bleibt die Taste länger als 2,5 Sekunden betätigt, geht die Steuerung in Selbsthaltung. Die Taste kann danach losgelassen werden. Der Sonnenschutz fährt bis Ablauf der fest eingestellten
Laufzeit von 3 Minuten. Um die Selbsthaltung zu löschen und den Motor zu stoppen, muss die dem Fahrbefehl entgegengesetzte Taste kurz betätigt werden. Wenn sie die Lamellen nur
wenden möchten, können Sie eine der Tasten kurz antippen.

Programm 2: Örtliche Bedienung mit Permanentlogik:
Dieses Steuerungsverhalten bietet sich z.B. für Rollläden und Stoffprodukte an: Der Sonnenschutz fährt nach Betätigung des örtlichen Tasters in die entsprechende Richtung und geht
sofort in Selbsthaltung. Der Taster kann sofort losgelassen werden und der Sonnenschutz fährt bis zum Ablauf der fest eingestellten Laufzeit von 3 Minuten.
Um die Selbsthaltung zu löschen und den Motor zu stoppen, muss die dem Fahrbefehl entgegengesetzte Taste kurz betätigt werden.

Zentrale Bedienung:
Für die Dauer einer Zentralbedienung ist die örtliche Bedienung gesperrt, dabei wird ein eventuell anliegender Fahrbefehl gelöscht.

Gruppenbildung:
Gruppenbildung ist möglich durch Durchschleifen der Tasterleitungen auf mehrere Tastereingänge. Bei durchgeschleifter Gruppensteuerleitung ist auch eine
die Motorsteuereinheiten übergreifende Gruppenbildung möglich.

Eigenschaften
Produktgruppe: Steuerungen Warema
Ausführung: Steuerungen
Stromversorgung: 230V
Anschluss für Motore: für bis zu 3 Motoren
Bedienart: Kabelgebunden
Passend für: alle Hersteller, Warema
Schutzklasse: IP30
Betriebstemperatur: 0°C bis +50°C
Umgebungsbedingungen: trockene Wohnräume
Zuletzt angesehen